Donnerstag, 30. Januar 2014

Ratgeber: So findet ihr die richtigen Games für zwischendurch

Mal eben eine Runde zur Ablenkung zocken oder bei Langeweile einfach für etwas Abwechslung sorgen. Dies sind die Gründe, die für die kleinen Onlinegames zwischendurch sprechen. Viele Gamer greifen regelmäßig auf derartige Games zurück, nicht selten auch bei Eintönigkeit auf der Arbeit und ähnlichem.


Alles in allem gibt es eine ganze Reihe von möglichen Games für die kurzweilige Unterhaltung am Markt. Einige davon möchten wir hier einmal vorstellen, sodass ihr einen guten Überblick habt, was man im Internet so an kostenlosen Games finden kann.


Das klassische Minigame


Bei einem "Minigame" handelt es sich meist um ein Spiel auf Basis von Java oder Flash. Dieses wird direkt im Browser gestartet und gespielt. Entsprechende Games findet man meist kostenlos, zum Beispiel auf dieser Seite. Oft sind derartige Mingames eher simpler Natur. Man versteht Sie in der Regel innerhalb von Sekunden und die Steuerung sowie das zugrundeliegende Spielkonzept sind schnell zu erfassen. Somit eigenen sich Mingames für den Hobbygamer, der mal eben zwischendurch zocken will.

Browsergames für den Langzeit-Spielspaß


Neben den Minigames gibt es auch noch eine weitere Kategorie von Spiel, die direkt im Browser läuft: Die Rede ist hier vom Browsergame. Die Teilnahme an solchen Spielen ist in der Regel nur bedingt kostenlos. Zwar ermöglichen die meisten Spieler diese Art einer kostenlose Anmeldung, doch oftmals sind gewisse Features nur dann zugänglich, wenn man ein Abo abschließt. Im Gegensatz zu Minigames sind Browsergames meist weniger Action-lastig und dafür strategischer ausgelegt. Man spielt diese Games über einen längeren Zeitraum und logt sich immer wieder ein, um zum Beispiel nach seiner Weltraumflotte zu sehen oder seine Farm zu bewirtschaften.

Free2Play-Games zum Download


Eine weitere kostenlose Alternative für den Spielspaß sind auch die so genannten Free2Play-Games. Hierbei handelt es sich um Spiele, die ihr kostenlos herunterladen und installieren könnt. Kosten entstehen hier (ähnlich wie bei den Browsergames) nur dann, wenn man gewisse Premium-Funktionalitäten nutzen möchte oder in einigen Fällen auch, wenn man für Euros Ingame-Währung kauft. Ansonsten bleiben Spiele die Free2Play sind gratis und stehen in vielen Fällen anderen vollwertigen Spielen in nichts nach.

Keine Kommentare :

Kommentar posten